Mediation und Konfliktklärung

mediation_01_01

Herkömmliche Schlichtungsverfahren (Abmahnungen, Disziplinarverfahren, Schiedsgerichte ….) lassen das Wichtigste aussen vor : Die menschliche Beziehung. Auf diesem Weg herbeigeführte Lösungen „produzieren“ mindestens einen „Verlierer“ – oftmals sogar zwei. Dadurch bergen sie in sich bereits erneutes Konfliktpotential. Dann sind diese Wege kostenintensiv (Anwälte, Gerichte, Experten …) und das Ziel oft in weiter, ungewisser Ferne.

 

Der Mediationsprozess auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation erlaubt es den Konfliktparteien, selbstständig und eigenverantwortlich die beste Lösung zu erarbeiten. Meist braucht es nur wenige Sitzungen bis die Basis für Kooperation und wertschätzender Verständigung wieder hergestellt ist.

 

Warum ?

 

Der/die MediatorIn ist in der Lage die Sprache und die Gedanken von Menschen in Konfliktsituationen so zu übersetzten, dass wieder eine Verständigung möglich ist. Die gewaltfreie Kommunikation (GfK) bietet die Möglichkeit, die BEDÜRFNISSE hinter Anschuldigungen, Beleidigungen und Agressionen aufzudecken und transparent zu machen.

Das führt zu erneuter Verbindung der Konfliktpartner auf der Herzensebene. Durch seine hohe Präsenz und seine Fähigkeit empathisch zuzuhören, erleichtert der/die MediatorIn den Konfliktpartnern wieder zurück zu einem ehrlichen und authentischen Austausch zu kommen. Das bringt feststeckende Positionen wieder in Bewegung : Kooperation und kreative Lösungsansätze entstehen.

 

Der/die MediatorIn ist allparteilich und wertefrei. Er/sie ist verantwortlich für den Prozessverlauf – Inhalt und Ausgang der Mediation liegt ganz in der Verantwortung der Medianten. In diesem Sinne wird ein/e MediatorIn nie Lösungsvorschläge oder Empfehlungen aussprechen.

 

Das Verfahren der Mediation bietet sich an bei Konflikten zwischen Vertragspartnern, Vorgesetzten und Mitarbeitern, unterschiedlichen Interessensgruppen, zwischen Behörden, Verwaltungen und Bürgern, in Familienzusammenhängen.

 

Mediationen können mit Einzelpersonen wie auch mit Gruppen erfolgreich durchgeführt werden.